Landgasthof zur Linde
Nostalgie
Schmankerlküche
Feste und Familienfeiern
Naturatmosphäre
Verführungskarte

Reservierung

Jetzt buchenspace

 


Aktuelle Verführungskarte zum Download (als PDF):

 

Der besondere Event

ORF2 Heute Leben 

Wir waren zu Gast bei heute Leben im ORF und haben ein köstliches sommerliches Gericht gekocht.
Das Rezept zum Nachkochen

Maishendlbrust (Supréme) mit Spinatfülle auf Leinölpolenta mit Asmonte Hartkäse
für 4 Personen

Maishendlbrust (Supréme)
2 St ganz Hühner die Brust mit dem Flügelkochen ablösen,
Haxerl für ein anderes  Gericht beiseite Stellen.
aus den Knochen eine Suppe (Fond) kochen.  
4 St Stück Maishendlbrust mit Haut und Flügelknochen
1 Kg Blattspinat 
1 EL Butter    
12 St Cocktailparadeiser
 2 St weiße Zwiebel im Ofen 4o Minuten 170 Grad geschmort.
Diese Art Zwiebel zu garen eignet sich besonders gut um den 
Eigengeschmack der Zwiebel zu haben und nicht die Röstaromen. 
Salz  Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss
2 St Thymianzweige und Bohnenkraut
2 EL Pflanzenöl zum Anbraten der Hühnerbrust

So wird es gemacht:
Die Hühnerbrüste mit dem Flügelknochen und Haut vorsichtig auslösen, salzen. Weiße Zwiebel ganz im Backofen bei 170 Grad 40 Minuten schmoren, beiseite stellen. Gewaschenen Blattspinat im kochendem Wasser blanchieren, kalt abschrecken. Butter in der Pfanne anlaufen lassen, die in grobe Stücke zerteilte Zwiebel ohne Schale mit dem Blattspinat kurz schwenken, mit Salz Pfeffer und
Muskatnuss würzen. Die Hühnerbrust mit dieser Fülle unter der Haut füllen, anschließend in der Pfanne mit etwas Pflanzenöl, und den Gewürzzweigen von allen Seiten anbraten, Paradeiser zugebe, im Backofen bei 170 Grad 8 Minuten fertiggaren, vor dem Anrichten einige Minuten rasten lassen.   
    
Leinölpolenta mit Asmonte Hartkäse
150 g Maisgrieß (Polenta)
1/2 Liter Geflügelfond (ersatzweise Wasser)
2 EL Leinöl
4 EL Hartkäse gerieben (Asmonte)

So wird es gemacht:
Geflügelfond oder Wasser zum kochen bringen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, Maisgrieß einlaufen lassen, und unter ständigem Rühren (Kochlöffel) gut durchkochen, bis die Polenta eine cremige Konsistenz erreicht hat, mit Leinöl und  Hartkäse vor den Servieren fertigstellen (montieren).

TIP:
Zieht die Polenta nach und wird sie zu fest kann man diese mit etwas Flüssigkeit auf die gewünschte Konsistenz bringen.

Geflügelfond:
Knochen von 2 Hühnern, 500 g Suppengemüse (Karotte, Gelbe Rübe, Knollenzeller, Stangenlauch, Petersilienstiele  etwas Liebstöckel nd 1 Thymianzweig)

Geflügelkochen abwaschen. Mit kaltem Wasser, Suppengemüse und Gewürze zum Kochen bringen. 20 Minuten auf kleiner Flamme im Kochtopf langsam kochen, beiseite stellen zum Abkühlen, danach abseihen und für die weitere Verwendung bereitstellen oder einfrieren.